Frauen

Für viele Frauen gehört die Erwerbstätigkeit zur festen Lebensplanung, aber nach wie vor unterscheiden sich ihre beruflichen Lebensläufe von denen der Männer. In den meisten Fällen tragen Frauen den Hauptanteil der Familienarbeit, unterbrechen ihre Berufstätigkeit wegen Kindererziehung, weichen oft in Teilzeitstellen aus. Zudem erzielen sie bei gleicher Tätigkeit geringere Einkommen als Männer und sind auch in Führungspositionen eher selten anzutreffen. Spezielle Weiterbildungskurse, Förder- und Mentoring-Programme uvm. sollen dazu beitragen, Frauen in ihrer beruflichen Weiterentwicklung zu unterstützen (KIT-Intranet).

Beispielhafte Projekte - KIT-intern und extern
  • Das „Forum Rekrutierung von Studentinnen" findet seit 2016 zweimal jährlich auf Einladung von Herrn Professor Wanner, Vizepräsident für Lehre und akademische Angelegenheiten, statt. Anlass des „Forums Rekrutierung von Studentinnen“ ist zum einen das in der Dachstrategie KIT 2025 formulierte Ziel des KIT der Steigerung des Frauenanteils unter den Studierenden: „Der Frauenanteil soll daher über alle Studiengänge gemittelt von jetzt ca. 27 % auf 40 % gesteigert werden." Zum anderen ist im Chancengleichheitsplan des KIT das Ziel „Ausbau der Rekrutierungsstrategie für Studentinnen" festgeschrieben. Das Forum dient dem Austausch und der Vernetzung. Mitglieder sind Angehörige der KIT-Fakultäten, Dienstleistungseinheiten, Stabsstellen sowie studentische Vertreterinnen und Vertreter. Es werden laufende Projekte vorgestellt und neue Formate zur Gewinnung von Studentinnen entwickelt. Unter anderem gingen die Studienbotschafterinnen des KIT aus dem Forum hervor. Alle interessierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des KIT sind herzlich eingeladen. Bei Interesse wenden Sie sich an Julia Misiewicz julia.misiewicz∂kit.edu.

  • Frau Agnes Honka, Leiterin der Abteilung "Career-Service & Alumni" am KIT, hat mit der KIT-Alumna Carolyn Covic ein Interview geführt und mit ihr über ihre Mentoring-Initiative "CoffeeCodeBreak" gesprochen. Ziel der Initiative von Carolyn Covic ist es, Frauen auf ihrem Weg in die Tech-Branche zu unterstützen und sie mit Tech-Expertinnen zu vernetzen. Im Interview spricht Carolyn Covic über sich, ihre Zeit am KIT sowie ihre Motivation für "CoffeCodeBreak". (Veröffentlichung des Interviews: 10. Dezember 2020)
  • Video zu: Genderkompetenz im interkulturellen Kontext am Beispiel des KIT
Fort- und Weiterbildung
Fort- und Weiterbildung

Für die Erweiterung der beruflichen Qualifikation stehen ein breites Kursangebot (Intranet) sowie diverse Fördermaßnahmen (Intranet) zur Auswahl.

Mehr
Mentoring
Mentoring

Mentoring unterstützt den Wissenstransfer des Mentors an den Mentee, um damit die berufliche Entwicklung des Mentees zu fördern. (Intranet)

Mehr
Fördermaßnahmen
Fördermaßnahmen

Ausschreibungen - Gezielte Förderprogramme für Frauen

Mehr
Frauen
AcademiaNet

Die Datenbank zur Recherche hochqualifizierter Wissenschaftlerinnen

Mehr
Frauen
scientifica

Portal für Frauen in Wissenschaft und Technik in Baden-Württemberg

Mehr